Digitalisierung von Produktionsprozessen erleben

Digitalisierung von Produktionsprozessen erleben
Rainer Bez, © Fraunhofer IPA

Akteure 4.0: Planspiel für die digitale Zukunft

Während dieser Veranstaltung führt ein Planspiel in das Jahr 2030. Aufgabe ist es, die Existenz einer Fabrik zu sichern. Durch die Simulation der Zukunft soll ein Verständnis für den digitalen Wandel im eigenen Unternehmen erzeugt und die Veränderungsbereitschaft der Mitarbeitenden gesteigert bzw. aktiviert werden.

Mit zwei Anlaufstellen in Stuttgart und Karlsruhe unterstützt das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum Stuttgart kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) praxisgerecht bei der Optimierung ihrer Prozesse sowie der (Weiter-)Entwicklung bestehender oder neuer Geschäftsmodelle für die digitale Zukunft – angefangen von der Identifikation unternehmenseigener »4.0-Innovationspotenziale« bis hin zur Begleitung bei der konkreten Umsetzung.

Die Veranstaltung veranschaulicht im Rahmen eines Planspiels, wie sich die Prozesse im Jahr 2030 verändern könnten. Aufgabe ist es, die Existenz einer Fabrik zu sichern. Die Simulation der Zukunft soll ein Verständnis für den digitalen Wandel im eigenen Unternehmen erzeugen und die Veränderungsbereitschaft der Mitarbeitenden erhöhen. Die Teilnehmenden sind aufgefordert, ihr eigenes Arbeitsumfeld zu analysieren und Industrie 4.0-Anwendungen zu identifizieren.

Die ersten Trainings wurden bereits erfolgreich durchgeführt. Unternehmen sind eingeladen, sich bei Interesse an den angegebenen Kontakt zu wenden.

  • 9:00 - 10:00 Uhr Vorstellungsrunde und Diskussion »Wie verändert sich unser Privatleben durch Digitalisierung?«
  • 10:00 - 10:15 Uhr Pause
  • 10:15 - 11:30 Uhr Workshop Schlagworte Industrie 4.0 und die Veränderung unserer Arbeit
  • 11:30 - 12:15 Uhr Mittagspause
  • 12:15 - 14:00 Uhr Planspiel Akteure 4.0
  • 14:15 - 14:45 Uhr Ergebnis-Pitch und Zusammenfassung